Campus > Gymnasium > AUS DEM SCHULLEBEN > Projekte > Science Fair > Science Fair 2017

ScienceFair

Mit unserer „Science Fair“ wollen wir das Interesse an naturwissenschaftlichen bzw. technischen Fragestellungen und das Bewusstsein für die Vorgehensweise zur Klärung von Fragen an Natur und Technik bei noch mehr SchülerInnen schon frühzeitig vor der Matura wecken.
Das Projekt läuft über mehrere Monate. Zuerst werden die Jugendlichen in das Projekt eingeführt, sie erhalten den Auftrag in kleinen Gruppen (2-4 SchülerInnen) eine Fragestellung aus Naturwissenschaft oder Technik zu entwickeln, die experimentell beantwortet bzw. geklärt werden kann, beispielsweise „Welchen Unterschied gibt es zwischen industriell gefertigten und selbstgemachten Burgern?“ oder „Wie stellt man Mascara her?“
Die SchülerInnen arbeiten eigenständig an ihren „Mini-Forschungsprojekten“ und werden dabei von den LehrerInnen in den naturwissenschaftlichen Fächern unterstützt. Zusätzlich erfolgen in diesem Zeitraum Zwischenberichte an die FachlehrerInnen (Biologie/Chemie/Physik).
Im Rahmen einer Ausstellung stellen die Schülergruppen ihre Miniforschungsprojekte vor. Sie stehen dabei Rede und Antwort und präsentieren die Projekte den anwesenden Eltern und einer Jury (darunter sind Eltern, Lehrkräfte, Externe) vor. Die besten Projekte werden prämiert und für alle erfolgreichen TeilnehmerInnen gibt es als Belohnung einen gemeinsamen Ausflug in die Schokoladenfabrik Zotter.
 
Mag. Sarah Hurt

https://kurier.at/leben/kiku/experimentierfreudige-jugendliche/264.917.768


DSC_0924DSC_0952DSC_0974DSC_1002