P1010561 P1010562 P1010571 P1010615

Müll sortieren lohnt sich!

Wir, die Mädels aus der 3c, haben letztes Jahr den Müllwettbewerb gewonnen und haben als Siegerprämie einen Ausflug in den Nationalpark Donauauen erhalten. Am Mittwoch, den 18. September ging es los. Nach einer knappen Stunde Busfahrt kamen wir beim Uferhaus in Orth an der Donau an, dem Treffpunkt mit unseren Guides, Ranger genannt. Wir wurden in zwei etwa gleich große Gruppen aufgeteilt, bekamen Schwimmwesten und jeder Gruppe wurde ein Schlauchboot zugewiesen. Anfangs war das Paddeln gar nicht so easy, wir fanden nur schwer einen gemeinsamen Rhythmus – aber als wir den Dreh raus hatten, machte es uns richtig viel Spaß.  Unterwegs  in den Donauauen sahen wir ganz viele Tiere und Pflanzen, die uns in der Stadt nie begegneten. Wir fanden einen knallorangen Pilz, der uns schon von weitem entgegenleuchtete und riesige uralte Schwarzpappeln, die nur mehr ganz selten vorkommen. Immer wieder hielten wir unsere Boote an, um alles genau zu beobachten. Bei der Rückfahrt paddelten wir mit der Strömung, wir mussten uns also viel weniger anstrengen und hatten gleich wieder ausreichend Kraft und gute Laune für ein Wettrennen. Zurück am Ausgangspunkt waren wir alle nass, müde und froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Und wir waren uns sofort einig, dass wir auch im kommenden Schuljahr den Müllwettbewerb wieder gewinnen wollten.
Wir bedanken uns bei Frau Prof. Stowasser und Herrn Prof. Thorwartl, dass sie uns begleitet haben und bei jedem Spaß dabei waren.

Julia Godai und Leonie Sommerer, 3C

Fotoalbum