Latein

An unserer Schule wird Latein unterrichtet, um zu einem umfassenden
Sprach- und Kulturverständnis zu führen, das heißt, Sprachkompetenz und Ausdrucksvermögen zu fördern, systematisches Arbeiten zu vermitteln, Kritikfähigkeit sowie Problembewusstsein und analytisches, vernetztes Denken zu schulen, den Zugang zu anderen Fremdsprachen zu erleichtern und die geistigen Grundlagen Europas zu erschließen. Vor diesem Hintergrund führt die Beschäftigung mit Texten aus den verschiedensten Epochen Europas zum Bewusstsein für Werthaltungen und der Entwicklung einer selbstbestimmten und selbstbewussten Persönlichkeit.

Der Lateinunterricht an unserer Schule orientiert sich an zeitgemäßen und effizienten Methoden und stellt viele aktuelle und fächerübergreifende Bezüge her. Er hat zum Ziel, Schülerinnen und Schülern die Freude an der Auseinandersetzung und Interpretation von Literatur sowie am Spiel mit der Sprache zu vermitteln.

Dies geschieht durch textbezogenes Erlernen der Sprache, computergestützten Unterricht, Projekte, offene Lernformen und Exkursionen. Zur Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler wird ein Vorbereitungskurs für die Teilnahme an der Wiener Lateinolympiade angeboten.

zurück